Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w00f8ab2/astrid-thiele-petersen/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/third_party_compat/module.third_party_compat.php on line 148

Bibliotanz-Workshop zum „Brennenden Dornbusch“ mit dem AK Biblischer Tanz, Bonn

Der Arbeitskreis Biblischer Tanz in Bonn erarbeitet zur Zeit ein neues Stück zur Exodus-Geschichte. In einem Workshop mit den Methoden des Bibliotanz führte Astrid Thiele-Petersen den Tanzkreis über tänzerische Improvisationen zu dem Motiv „Brennender Dornbusch“. Die Tänzerinnen improvisierten die Dürre des Dornbusches, die Gegenwart Gottes im flackernden Feuer, interpretierten die Weiterlesen…

„Teamerausbildungen gestalten“, PTI und Jugendpfarramt der Nordkirche

In einer Kooperationsveranstaltung zwischen PTI und Jugendpfarramt der Nordkirche unter der Leitung von Rainer Franke, Tilman Lautzas und Astrid Thiele-Petersen lernten die teilnehmenden PastorInnen, DiakonInnen und Ehrenamtlichen die Teamercard-Ausbildung der Nordkirche kennen. Sie entdeckten strukturelle Vorüberlegungen und Planungsschritte, die Aufgaben von TeamerInnen in der Konfirmandenarbeit, jugendgemäße Spiele und kreative Methoden Weiterlesen…

Tanzgottesdienst „Exodus“ mit dem Bundesjugendballett in der Plöner Nikolaikirche

Die jungen ProfitänzerInnen des Bundesjugendballetts unter der choreographischen Leitung von Kevin Haigen sowie 20 LaientänzerInnen aus Plön und Umgebung gestalteten gemeinsam einen Gottesdienst mit Bewegung und getanzter Predigt zum Exodus-Geschehen. Der Ballettmeister der Nachwuchs-Compagnie von John Neumeier, Raymond Hilbert, leitete in einem Workshop dazu an, Ausdrucksformen für Gefühle bei Unterdrückung Weiterlesen…

Kirchentanz-Werkstatt zu den Perlen des Glaubens 27.10.2017

Die „Christliche Arbeitsgemeinschaft Tanz“ veranstaltete im ökumenischen Forum HafenCity eine Kirchentanz- Werkstatt zu den Perlen des Glaubens.In drei Workshops mit unterschiedlichen Tanzstilen näherten sich die Frauen und Männer in tänzerischer Form den Perlen des Glaubens und entdeckten gleichzeitig die Vielfalt des Kirchentanzes.Neben meditativem Kreistanz (Marga Renz) und Bewegungsstudien nach Rudolf Weiterlesen…

Tanzperformance zur Kunstausstelllung „Freiheit- Kunst trifft Luther“ in der Nikolaikirche in Plön am 1.9.2017

In der Nikolaikirche in Plön ist zur Zeit eine Kunstausstellung zu sehen, in der renommierte Künstler zum Thema „Freiheit“ Werke für den Kirchraum schufen. Dazu veranstaltete die Kirchengemeinde im Rahmen der Plöner Kulturnacht eine Tanzperformance. Inspiriert von den Kunstwerken improvisierten Gunda Gravemann-Kamper, Candida Spahr-Carneiro, Lutz Thiele und Astrid Thiele-Petersen ihre Weiterlesen…

Bibliotanz®- workshops zur Kirchentagslosung „Du siehst mich“.

In zwei Workshops im Zentrum Tanz auf dem Kirchentag vermittelte Astrid Thiele-Petersen eine Einführung in die von ihr entwickelte Methode Bibliotanz® (Bibliodrama mit Tanz). Die Kirchentagslosung „Du siehst mich“ wurde über den Weg der tänzerischen Improvisation mit eigenen Erfahrungen verknüpft. Die Teilnehmenden tanzten Wüste und Wasserquelle, die Rolle der Hagar Weiterlesen…

Theaterworkshop mit der Kirchengemeinde Kemnitz, Proben zu dem Lutherstück: „Der Papst kommt“

Zum Reformationsjubiläum führt die Theatergruppe der Kirchengemeinde Kemnitz in Pommern ein Stück zum Thema Luther aus der Sicht von Katharina von Bora auf. Die Theaterpädagogin Astrid Thiele-Petersen erarbeitete mit ihnen Körpersprache, Haltungen und Bewegungen für ihre Rollen und entwickelte Regie-Ideen zu dem selbstgeschriebenen Theaterstück.

Fortbildung „Gruppendynamik und Kommunikation“ der NeLe- Initiative im Diakonischen Werk Altholstein

Die Textwerkstatt der „Neumünsteraner Leselust“, eine ehrenamtliche Vorlese- Initiative des Diakonischen Werks Altholstein, bildete sich bei Astrid Thiele-Petersen fort in Gruppendynamik und Kommunikation: Wahrnehmung und Verbesserung der Gruppendynamik durch Kooperationsübungen, Üben von konstruktiven Rückmeldungen und Ich-Botschaften, Umgang mit herausfordernden Situationen. Fazit: „Da war auch schon viel Schönes dabei“ 😉